Home / Heat Pump Blog / Branchenblog / Was ist ein Wärmepumpenkessel?

Was ist ein Wärmepumpenkessel?

Anzahl Durchsuchen:0     Autor:Site Editor     veröffentlichen Zeit: 2022-04-28      Herkunft:Powered

Wärmepumpenkessel sind Hybridheizsysteme, die sowohl einen Heizkessel als auch einen Heizkessel integrieren ein Luftquelle oder eine Erdwärmepumpe. Dieses Gerät arbeitet zusammen.Doch der Gas- oder Ölkessel ergänzt die Wärmepumpe nur dann, wenn die erzeugte Wärme nicht ausreicht.Dadurch schaltet das Gerät automatisch zwischen Wärmepumpe und Heizkessel um.Unabhängig davon können sie Ihr Zuhause wie andere Heizsysteme immer noch warm halten.Es versteht sich von selbst, dass sie der Schlüssel zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks und der Stromrechnungen sind.


Wärmepumpenkessel


Wie funktionieren Wärmepumpenkessel?


Wärmepumpenkessel, auch Hybridwärmepumpen genannt, entziehen der Atmosphäre oder dem Erdreich Wärme.Diese Geräte nutzen die gleiche Primärtechnologie wie eine Wärmepumpe.Sie sind zur Wärmebereitstellung nicht auf Brennstoff oder elektrische Energie angewiesen, es sei denn, der Kessel ist eingeschaltet.Anstatt Energie zu erzeugen, übertragen sie sie.Sie verfügen jedoch über einen Ersatzkessel, wenn die Grundluft nicht den Wärmebedarf von Wasserwärmepumpen deckt.

Wärmepumpen funktionieren ähnlich wie Gefriergeräte, allerdings umgekehrt.Ein Luft-Wasser-Wärmepumpe entzieht der Luft Wärme.Bei hohen Temperaturen wird es dann in das Reservoir ausgestoßen.

Für die Installation von Wärmepumpenkesseln sind Regionen mit Temperaturen zwischen 40 und 90 °F erforderlich.Um zu funktionieren, benötigen sie mindestens 1.000 Kubikfuß der offenen Kesselfläche.


Was unterscheidet Wärmepumpenkessel von bivalenten Systemen?


Der Wärmepumpenkessel Die Einheit vereint Wärmepumpen und Heizkessel.Die Wärmepumpen der Geräte sind jedoch die grundlegende aktive Komponente.Dadurch sind die Heizkessel zweitrangig und schalten sich erst dann ein, wenn die Wärmepumpe ihre Aufgabe nicht richtig erfüllen kann.

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe arbeitet innerhalb ihrer Temperaturgrenzen.Bei bivalenten Anlagen hingegen handelt es sich lediglich um normale Wärmepumpen gekoppelt mit einem Heizkessel.Dies geschieht jedoch durch den Einbau separater Puffertanks.Und Sie müssen es wieder mit Ihrem alten Heizkessel koppeln.

Ihre Wärmepumpen schalten sich automatisch ab und der Heizkessel kann mit dem Brennen beginnen.Dies ist der Fall, wenn die Außentemperatur einen bestimmten Wert unterschreitet.Beide Einheiten können nicht gleichzeitig laufen.Somit können Sie mehr Energie sparen, indem Sie die Wärmepumpe die meiste Zeit nutzen.Im Winter sollte Ihre größte Sorge darin bestehen, dass das Gerät häufiger mit dem Heizkessel läuft.


Lohnt sich ein Wärmepumpenkessel?


Herkömmliche Heizmethoden tragen etwa 20 % zu den Kohlendioxidemissionen bei.Daher ist es von entscheidender Bedeutung, Strategien zu finden, um unsere Abhängigkeit von chemischen Brennstoffen zu verringern.England beispielsweise hat die Verpflichtung, bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Der größte Aufwand, um dieses Ziel zu erreichen, wäre die Isolierung von Wohngebäuden.Sobald dies erledigt ist, können Sie sicher sein, dass Sie Ihre anfänglichen Investitionskosten durch geringere Energiekosten zurückerhalten.

Dennoch werden in nicht isolierten Häusern immer noch chemische Brennstoffe verwendet.Auch größere Wohnhäuser, in denen die Installation einer Wärmepumpe nicht vorhersehbar ist.Sie lohnen sich als Backup, wenn Wärmepumpen bei extremen Wetterbedingungen wirkungslos werden.Doch anstatt sich nur auf Heizkessel zu verlassen, würde sich ein Wärmepumpenkessel lohnen.Es wird dazu beitragen, den CO2-Fußabdruck zu verringern.Der Ausschuss für Klimawandel unterstützt diese Arbeitstheorie sogar.

Sie plädieren daher für die flächendeckende Einführung von Wärmepumpenkesseln.Die Produktion muss bis 2050 vollständig dekarbonisiert sein. In ihrem neu veröffentlichten 6. Kohlenstoffbudget betont sie weiterhin ihre Relevanz.

Ein Wärmepumpenkessel ist für Haushalte eine Möglichkeit, den Brennstoffverbrauch zu senken, ohne dass eine Isolierung oder ein Austausch des Heizkörpers erforderlich ist.Auch Wärmepumpen können so angepasst werden, dass sie effizienter arbeiten.Dadurch werden die Betriebskosten mit denen einer Gasversorgung vergleichbar.


Gibt es Fördermittel für Wärmepumpenkessel?


Stromversorger bieten Wärmepumpennutzern eine Rückerstattung an.Darüber hinaus können Sie durch den RHI-Anreiz der Regierung eine Entschädigung erhalten, wenn Sie Wärmepumpenkessel aufstellen.Die Leistungen werden jedoch vierteljährlich innerhalb von sieben Jahren auf Basis des -kWh-Tarifs ausgezahlt.


Funktioniert der Wärmepumpenkessel bei Temperaturen unter Null nicht?


Nein, auch in kalten Gegenden sind Wärmepumpenkessel noch zuverlässig.Sie funktionieren am besten in Umgebungen, in denen die Temperatur bei oder über 40 Grad Fahrenheit liegt.Modelle mit Wärmepumpenkesseln erzeugen erwärmte Luft, selbst wenn die Umgebungslufttemperatur unter 40 °F fällt.Die Systeme können auch im gleichen Layout wie Ihre Warmwasserbereiter aufgestellt werden.


Fünf Gründe, warum Sie in einen Wärmepumpenkessel investieren sollten


Verbesserungen der Energieeffizienz


Ein Wärmepumpenkessel erhöht die Effizienz der Wärmepumpe.Diese Systeme sind für den Wechsel von Wärmepumpen zu Heizkesseln und umgekehrt ausgelegt.Generell sind Wärmepumpen im Sommer praktischer.Umgekehrt kommen Heizkessel mit extrem kalten Bedingungen besser zurecht.

Allerdings verbrauchen Wärmepumpen im Betrieb etwas Strom.Sie erzeugen das Drei- bis Vierfache der Energie, die sie verbrauchen, was zu einer Energieeffizienz von 300 bis 400 % führt.Beachten Sie, dass der effizienteste Kessel selten einen Wirkungsgrad von 94 Prozent erreicht.


Reduzierte Heizkosten


Der Wärmepumpenkessel benötigt zum Betrieb eines Wärmepumpenkessels etwas Strom.Der Heizkessel wird selten genutzt, was den Öl- oder Gasverbrauch senkt.Statistisch gesehen könnten Verbraucher bis zu 50 Prozent ihrer jährlichen Energieausgaben einsparen.Sondern weil es mit kostenloser, der Atmosphäre entzogener Wärme betrieben wird.


Reduzierung der CO2-Emissionen.


Eine geringere Verbrennung chemischer Brennstoffe hilft, den Planeten zu retten.Das sind weniger giftige CO2-Emissionen, die das Ozon zerstören.Grüne Energie wie Wärmepumpenkessel und geothermische Energiequellen erfreuen sich mittlerweile großer Beliebtheit.Auch verschiedene Länder, darunter das Vereinigte Königreich, streben eine umweltfreundlichere Zukunft an.


Ganzjährige Zuverlässigkeit


Wärmepumpen-Kesseleinheiten sind intelligente, optimale Heizoptionen, unabhängig von der Jahreszeit.Bei niedrigen Temperaturen laufen die Wärmepumpen nur schwer und wenn es soweit ist, übernehmen die Heizkessel die Aufgabe.Und Sie müssen es nie einschalten.Die Heizkessel schalten sich ab, wenn das Haus richtig aufgeheizt ist, sodass die Wärmepumpen weiterlaufen können.Dadurch sparen Sie Geld für fossile Brennstoffe.

In heißen Sommern kann ein Wärmepumpenkessel umgedreht und als Klimaanlage verwendet werden.Sie erhalten Heizungen, Warmwasser und Klimaanlagen in einem energieeffizienten Paket.Auch hier sind Wärmepumpenkessel vielseitig einsetzbar, da der Betrieb nicht auf nur eine Einheit beschränkt ist.


Wärmepumpen-Kesselsysteme, die länger halten


Ein Heizkessel, der Ihr Zuhause alleine heizt, hat eine Lebensdauer von anderthalb Jahrzehnten.Umgekehrt muss der Kessel in den Wärmepumpenkesseln nicht über längere Zeiträume arbeiten.Gleiches gilt für die Wärmepumpe.Dadurch haben sie eine längere Lebensdauer.Darüber hinaus erfordern Wärmepumpen im Allgemeinen weniger Wartung – mindestens zweimal im Jahr.


Was sind die Nachteile von Wärmepumpenkesseln?


Es ist nicht vollständig erneuerbar.


In den Wärmepumpen-Kesselanlagen wird weiterhin ein mit fossilen Brennstoffen befeuerter Heizkessel eingesetzt.Im perfekten Szenario würden Sie Ihre Häuser mit grünen Energiequellen beheizen.Dadurch entfällt die Notwendigkeit, auf chemische Kraftstoffe angewiesen zu sein.Dies könnte aus einer vorhergesagten Perspektive der Fall sein.Derzeit gibt es jedoch keine umweltfreundliche Alternative, die ein typisches Haus heizen kann, ohne auf CO2-Energie angewiesen zu sein.


Es ist eine langfristige Lösung.


Die Anfangsinvestition für ein Wärmepumpenkesselsystem ist höher als die einer normalen Kesselaufrüstung.Mit der Zeit können Sie genauso gut Geld beim Strom sparen und RHI-Zahlungen erhalten.Dies ist jedoch möglicherweise nicht die wirtschaftlichste Entscheidung, wenn Sie später umziehen möchten.Eine kombinierte Heizanlage kann den Wert Ihrer Immobilie steigern, wenn Sie sich für den Verkauf entscheiden.Die Innovation ist jedoch so neu, dass alles andere als sicher ist.


Die Installation ist teuer.


Die Installations- und Anschaffungskosten für Wärmepumpenkessel können für einige Häuser unerschwinglich werden.


Die Kosten für die Installation eines Wärmepumpenkessels


Die ersten Kosten für die Installation eines Wärmepumpen-Heizsystems können zwischen 5.000 und 10.000 £ liegen.

Eine Standard-Heizkesselaufrüstung ist wahrscheinlich kostengünstiger, die Kosten liegen zwischen 2.500 und 4.000 £.Sie müssen die langfristigen finanziellen Vorteile abwägen.Beachten Sie, dass die Vorabkosten möglicherweise nicht das gesamte Bild widerspiegeln.

Der zusätzliche Vorteil besteht darin, dass Sie zusätzlich Geld für Strom und Kraftstoffe sparen können.Durch den Einbau eines Wärmepumpenkessels profitieren Sie außerdem sieben Jahre lang vom RHI-Incentiveprogramm.Auch hier hält das Gerät länger.


Zusammenfassung


Es ist niemals klug, sich nur auf eine Wärmepumpe zu verlassen.Wenn Sie jedoch ein herkömmliches Heizgerät verwenden und Geld und Energie sparen möchten, sollten Sie einen Wärmepumpenkessel in Betracht ziehen.Wärmepumpenkessel ermöglichen Haushalten den Umstieg auf grüne Energielösungen.Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihre Wärmepumpe im Winter ausfällt.Vielmehr haben Sie ein Backup in einer Einheit.Sie müssen lediglich das Öl oder Gas bereithalten.

Im Gegensatz zu herkömmlichen HVAC-Systemen halten diese Geräte länger und sind langfristig budgetfreundliche Ansätze.Ignorieren Sie die hohen ursprünglichen Installationskosten.Denken Sie daran, dass es verschiedene Gründe hat, wie zum Beispiel, energieeffizient zu sein und Komfort zu bieten.Schließlich retten Sie jeden Tag, an dem Sie diese Systeme nutzen, den Planeten vor Kohlenwasserstoffen.Das ist ein Gewinn für Sie und auf lange Sicht eine Entlastung für die Umwelt.


LATEST NEWS & ARTICLES

RELATED HEAT PUMP ARTICLES

RECOMMENDED HEAT PUMP PRODUCTS

Air Source Monoblock Heat Pumps forHot Water/House Heatin

GUANGZHOU SPRSUN NEW ENERGY TECHNOLOGY DEVELOPMENT CO., LTD.

Ein professioneller Wärmepumpenhersteller seit 1999
No.15 Tangxi Road, Yinsha lndustrial Park, Xintang, Zengcheng District, Guangzhou, 511338, China

NEHMEN SIE KONTAKT MIT DEM UNTERNEHMEN SPRSUN AUF. UNTERSTÜTZUNG RUND UM DIE UHR 7/24. WIR WERDEN IHNEN SO SCHNELL WIE MÖGLICH ANTWORTEN!

TEL: 0086-20-82181867
TELEFON: 0086-18933985692
WhatsApp: 0086-18933985692