Home / Heat Pump Blog / Branchenblog / Wie funktioniert eine Hydronic-Luft-Wasser-Wärmepumpe?

Wie funktioniert eine Hydronic-Luft-Wasser-Wärmepumpe?

Anzahl Durchsuchen:0     Autor:Site Editor     veröffentlichen Zeit: 2023-05-04      Herkunft:Powered

85c9a399f27a8e1f3564b1e6716ea7a

Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihr Zuhause oder Ihre Büroräume zu wärmen, ohne Ihr Budget zu sprengen?Betrachten Sie eine Hydronik-Wärmepumpe, auch Luft-Wasser-Wärmepumpe genannt.Diese innovative Technologie erfreut sich in mehreren Regionen der Welt zunehmender Beliebtheit und bietet zahlreiche Vorteile, darunter eine bessere Temperaturkontrolle bei geringeren Betriebskosten und Treibhausgasemissionen.

Es lässt sich problemlos in modernen oder alten Häusern ohne störende Störungen installieren und erzeugt weniger Lärm als herkömmliche Klimaanlagen.Tatsächlich ist es eine kostengünstigere und umweltfreundlichere Möglichkeit, die Energiekosten Ihres Hauses oder Gewerbegebäudes niedrig zu halten.


Was ist eine Hydronik-Wärmepumpe (Luft-Wasser-Wärmepumpe)?

A Hydronische Wärmepumpe ist eine Luftwärmepumpe, die der Außenluft eines Gebäudes Wärme entzieht und diese über ein Wasserheizsystem im Innenraum verteilt.Es wird Hydroniksystem genannt, weil es Wasser zur Wärmeverteilung nutzt.

Die von außen entzogene Wärme wird zum Erhitzen von Wasser verwendet, das dann durch Fußleisten oder Bodenrohre geleitet wird und die Wärme an Fußbodenheizungssysteme abgibt.Dies können Heizkörper, Unterflurkonvektoren, beheizte Handtuchhalter oder Flächenheizkörper sein.

Wenn umgekehrt die Temperaturen im Inneren eines Gebäudes zu hoch werden, entzieht die Wärmepumpe die überschüssige Wärme und leitet sie über dasselbe System nach draußen.Somit kann eine Hydronik-Wärmepumpe Gebäude, einschließlich Wohnhäuser und Gewerbebauten, heizen und kühlen und außerdem Warmwasser für den Hausgebrauch bereitstellen.


Aus welchen Teilen besteht eine Luft-Wasser-Wärmepumpe?

Luft-Wasser-Wärmepumpen Normalerweise verfügen sie über ein Innengerät und ein Außengerät.Diese umfassen einen Kompressor, einen Kondensator, ein Expansionsventil, einen Verdampfer und ein Kältemittel.Im Winter entzieht das Außengerät der Außenluft eines Gebäudes Wärme zur Nutzung im Innenraum.

Die Technologie ist so konzipiert, dass sie Wärme auch bei Temperaturen von bis zu -15 Grad Celsius absorbiert.Andererseits absorbiert das Innengerät in der warmen Jahreszeit überschüssige Wärme aus einem Haus und sorgt so dafür, dass der Innenraum gemütlich bleibt.


Wie funktioniert eine Luft-Wasser-Wärmepumpe?

Das Funktionsprinzip einer Luft-Wasser-Wärmepumpe basiert auf dem Kältekreislauf, der typischerweise mit Kompression, Kondensation und Expansion beginnt, gefolgt von der Verdampfung.


Kompression

Wenn das Innere eines Gebäudes erwärmt werden muss, nimmt das Kältemittel Wärme aus der Außenluft auf und wandelt sie in Gas oder Dampf um.Das Gas oder der Dampf strömt dann durch den Kompressor, wo sein Druck und seine Temperatur schnell ansteigen.Dieses komprimierte Kältemittel durchläuft dann einen Wärmetauscher und überträgt seine Wärme an das Wasser im Hydroniksystem.


Kondensation

Nach der Wärmeverteilung an das Hydroniksystem strömt das Gas oder der Dampf durch einen Kondensator und wird wieder flüssig.


Erweiterung

Wenn das Innere eines Gebäudes gekühlt werden muss, strömt das kondensierte Kältemittel durch ein Expansionsventil, das seinen Druck schnell senkt, damit es verdampfen und Wärme aus der Innenluft aufnehmen kann.

Letztendlich kehrt das Kältemittel zum Außengerät zurück und der Kreislauf beginnt von neuem.Letztendlich absorbiert und verteilt dieser kontinuierliche Prozess die Wärme und sorgt so dafür, dass das Innere eines Hauses unabhängig vom vorherrschenden Wetter gemütlich bleibt.Es kann auch Warmwasser für den Hausgebrauch bereitstellen.


Wie effizient ist eine Wasserwärmepumpe?

Bevor Sie sich für eine Wärmepumpe entscheiden, möchten Sie natürlich wissen, ob sie dazu beiträgt, Ihre Energiekosten zu senken.Bei Wärmepumpen geht es dabei lediglich um die Überprüfung des Wirkungsgrades bzw. der Leistungszahl.

Es ist ein Maß für die Wärmeabgabe eines Systems im Verhältnis zur Energieaufnahme.Je höher der COP, desto effizienter ist natürlich eine Hydronik-Wärmepumpe.Die meisten Luft-Wasser-Wärmepumpen haben COPs zwischen 3 und 4.

Das heißt, auf ein Kilowatt Strom kommen 3–4 Kilowatt Heizlast.Dies ist viel leistungsstärker als Holzöfen, Gaskessel und Elektrokessel, deren COP-Werte normalerweise unter 1 liegen. Hier sehen Sie tatsächlich die Vorteile einer Wasserwärmepumpe.


Energieeffizient

Wie bereits erwähnt, verbrauchen Wasserwärmepumpen weniger Energie, um die gleiche Heizlast zu erzeugen wie Elektro-, Gas- oder Holzheizungen.Hydronische Wärmepumpen erzeugen keine Wärme;sie verschieben es einfach.Andererseits müssen herkömmliche Systeme Wärme erzeugen, was die Energiekosten und die Umweltkosten erhöht.


Erschwinglicher Betrieb

Der Betrieb einer Wärmepumpe ist günstiger als der Betrieb einer Elektro-, Gas- oder Holzheizung.Tatsächlich zeigen Untersuchungen, dass es rund 1.500 US-Dollar kostet, eine Wärmepumpe mit einer Heizlast von 20 Kilowatt über 960 Stunden verteilt über 120 Tage in einem 200 Quadratmeter großen Gebäude zu betreiben.

Andererseits kostet Sie die Verwendung eines Elektrokessels in einem ähnlichen Haus für die gleiche Dauer etwa 5.000 US-Dollar.Die relativen Betriebskosten für Holz- und Erdgassysteme betragen 2.200 bzw. 1.800 US-Dollar.


Verbrauchen Sie weniger Strom.

Luft-Wasser-Wärmepumpen verbrauchen weniger Strom als Leistungsaufnahme.Tatsächlich verbrauchen sie 60 % weniger Strom im Vergleich zu einem herkömmlichen elektrischen Warmwasserbereiter.Darüber hinaus führt ein netzunabhängiges Wohnhaus mit einer Solarstromanlage zur Stromerzeugung zu größeren Einsparungen, ganz zu schweigen von Vorteilen für die Umwelt.Zum Betrieb einer 300-Liter-Wasserwärmepumpe in Standardgröße.

Zu Hause benötigen Sie pro Tag nur etwa 3,5 Kilowattstunden Strom, den die meisten Solarmodule je nach Standort problemlos erzeugen können.Darüber hinaus können Wärmepumpen so programmiert werden, dass sie in den wärmsten Stunden des Tages Wärme entziehen und speichern.Dies bedeutet einfach, dass das erwärmte Wasser zur späteren Verwendung in Unterbodenwassertanks gespeichert wird.


Komfort

Wärmepumpen machen einen Innenraum unabhängig vom vorherrschenden Klima gemütlich.Luft hat Wärme, selbst wenn sie -15 Grad Celsius hat.Daher bleiben Wärmepumpen auch dann effizient, wenn die äußeren Bedingungen trübe werden.


Vielseitigkeit

Wie bereits erwähnt, dienen Luft-Wasser-Wärmepumpen dazu, ein Haus nach Bedarf zu erwärmen oder es zu kühlen, wenn es übermäßig heiß wird.Dies gewährleistet ganzjährigen Komfort und macht den Kauf separater Heiz- und Kühlsysteme überflüssig.Darüber hinaus können sie dazu beitragen, den Warmwasserbedarf eines Hauses zu decken.


Gleichmäßige Wärmeverteilung

Hydronische Wärmepumpen verteilen die Wärme gleichmäßig, da Wasser ihr primäres Wärmeverteilungsmedium ist.Wasser ist ein ausgezeichneter Wärmeleiter, da es 4000-mal mehr Wärme transportieren kann als Luft.Es erfordert jedoch mehr Energie, die Wassertemperatur zu erhöhen, was ein Vorteil ist, da es einfacher ist, die Geschwindigkeit zu regulieren, mit der eine Wasserwärmepumpe ein Haus erwärmt oder kühlt.

Darüber hinaus erwärmen Luft-Wasser-Pumpen die Luft nicht direkt;Sie erwärmen Gegenstände in einem Raum durch Strahlung.Dadurch wird eine gleichmäßige und gleichmäßige Wärmeverteilung gewährleistet.Außerdem sind die meisten Wärmepumpen mit Thermostaten ausgestattet, die dabei helfen, die Wärme in verschiedene Bereiche des Hauses zu leiten und so kalte Stellen zu beseitigen.


Umweltfreundlich

Luft-Wasser-Wärmepumpen reduzieren CO2- und Lärmemissionen.Wie bereits erwähnt verbrauchen Wärmepumpen weniger Strom als herkömmliche Heizsysteme.Außerdem hilft es wirklich, den CO2-Fußabdruck Ihrer Immobilie zu reduzieren, wenn Sie die Stromeinspeisung durch Solarenergie ergänzen.

Außerdem stören Wärmepumpen weder Ihr Zuhause noch Ihren Schlaf, da sie viel leiser sind als herkömmliche Heizsysteme.


Geringer Wartungsaufwand

Ein weiterer Vorteil von Luft-Wasser-Wärmepumpen ist ihr geringer Wartungsaufwand.Sie haben weniger bewegliche Teile als das herkömmliche Heizsystem.Der Vorteil besteht darin, dass sie weniger wahrscheinlich aufgrund von Faktoren wie Reibung kaputt gehen.

Dadurch fallen für Sie keine häufigen Reparaturkosten an und Sie haben Geld zum Sparen.Darüber hinaus erhöht das Fehlen vieler beweglicher Teile die Lebensdauer des Geräts.Tatsächlich kann eine hochwertige Wärmepumpe eine Betriebsdauer von bis zu 20 Jahren bieten.


Welche Einsatzgebiete gibt es für eine Hydronik-Wärmepumpe?

Sie können Luft-Wasser-Wärmepumpen im privaten, industriellen oder gewerblichen Bereich einsetzen.Hier ist eine Aufschlüsselung:


Heizen und Kühlen von Wohngebäuden

Hydronische Wärmepumpen können in Wohnheizkörper, Unterflurkonvektoren, beheizte Handtuchhalter oder Flächenheizkörper integriert werden, um ein Haus je nach Wetterlage zu heizen oder zu kühlen.Sie können Haushalten auch dabei helfen, ihren Warmwasserbedarf zu decken.


Poolheizung

Wie bereits erwähnt, können Hydronik-Wärmepumpen dazu beitragen, dass eine Immobilie ihren Warmwasserbedarf, auch für Pools, deckt.Das heiße Wasser im Hydroniksystem kann in einen Pool geleitet werden, sodass die Bewohner auch bei eisigem Wetter einen beheizten Pool genießen können.


Gewerbliche Heizung und Kühlung

Luft-Wasser-Wärmepumpen können auch in Schulen, Hotels, Krankenhäusern, Büros und anderen gewerblichen Einrichtungen eingesetzt werden, um das ganze Jahr über für effizientes Heizen und Kühlen zu sorgen.


Industrielle Heizung und Kühlung

Zu den industriellen Umgebungen, in denen Luft-Wasser-Wärmepumpen eingesetzt werden können, gehören Werkstätten, Lagerhallen sowie Produktions- und Fertigungsanlagen.Diese Systeme können für Heizung und Kühlung sorgen und so dafür sorgen, dass die Innenbedingungen für die Arbeiter angenehm bleiben.


Einpacken

Heizung und Kühlung können mindestens ein Drittel des Energieverbrauchs einer Immobilie ausmachen.Angesichts der explodierenden Strom- und Gaspreise sollten Sie versuchen, nach alternativen Heiz- und Kühlsystemen wie einer Wasserwärmepumpe für Ihre Immobilie zu suchen.Eine Hydronik-Wärmepumpe verbraucht mindestens 60 Prozent weniger Strom, um die gleiche Wärmelast zu erzeugen wie herkömmliche Heizsysteme.

Es ist umweltfreundlich, kostengünstig in Betrieb und Wartung und kann ohne großen Aufwand in neuen und alten Häusern installiert werden.Kontaktieren Sie SPRSUN für hochwertige Wärmepumpen.Wir sind seit über 25 Jahren auf dem globalen Wärmepumpenmarkt tätig und liefern Wärmepumpen nach EN14511-Standard mit CCC-, CB-, CE-, SAA-, ROHS-, ERP-, TÜV- und KEYMARK-Zertifizierungen.Lassen Sie sich von unserem Team dabei helfen, die richtige Luft-Wasser-Wärmepumpe für Ihre Immobilie zu finden.




LATEST NEWS & ARTICLES

RELATED HEAT PUMP ARTICLES

RECOMMENDED HEAT PUMP PRODUCTS

Air Source Monoblock Heat Pumps forHot Water/House Heatin

GUANGZHOU SPRSUN NEW ENERGY TECHNOLOGY DEVELOPMENT CO., LTD.

Ein professioneller Wärmepumpenhersteller seit 1999
No.15 Tangxi Road, Yinsha lndustrial Park, Xintang, Zengcheng District, Guangzhou, 511338, China

NEHMEN SIE KONTAKT MIT DEM UNTERNEHMEN SPRSUN AUF. UNTERSTÜTZUNG RUND UM DIE UHR 7/24. WIR WERDEN IHNEN SO SCHNELL WIE MÖGLICH ANTWORTEN!

TEL: 0086-20-82181867
TELEFON: 0086-18933985692
WhatsApp: 0086-18933985692