Home / Heat Pump Blog / Branchenblog / Wie oft sollte sich ein Wärmepumpenzyklus ein- und ausschalten?

Wie oft sollte sich ein Wärmepumpenzyklus ein- und ausschalten?

Anzahl Durchsuchen:0     Autor:Site Editor     veröffentlichen Zeit: 2021-03-16      Herkunft:Powered

Warum schaltet sich Ihre Wärmepumpe zu oft ein und aus?

Wärmepumpen sind für ihre Energieeffizienz bekannt. Wenn die Geräte jedoch zu häufig ein- und ausgeschaltet werden, kann es zu internen Problemen kommen, die den Energieverbrauch erhöhen und zur Beschädigung von Wärmepumpenkomponenten führen.Dies ist ein häufiges Problem von Wärmepumpen, das als kurze Zyklen bezeichnet wird.Wenn eine Wärmepumpe kurze Zyklen durchführt, kann Ihr Gerät weder im Heiz- noch im Kühlmodus die gewünschte Temperatur aufrechterhalten und schaltet sich daher ständig ein und aus.


Warum schaltet sich Ihre Wärmepumpe zu oft ein und aus?

Wenn sich Ihr Wärmepumpenkreislauf zu häufig ein- und ausschaltet, könnte eines der folgenden Probleme vorliegen:

1. Verstopfter Luftfilter

Dies ist immer eines der ersten Probleme, die überprüft werden müssen.Mit der Zeit bilden sich Schmutz und Staub auf dem Filter.Wenn es nicht gereinigt oder ausgetauscht wird, wird der Luftstrom eingeschränkt und Ihr System ist nicht in der Lage, die für Ihr Zuhause angemessene Menge an Wärme oder Kälte zu zirkulieren.

Ein verschmutzter Luftfilter könnte der Grund dafür sein, dass Ihre Wärmepumpe nicht richtig funktioniert und sich alle 5 Minuten ein- und ausschaltet.Sobald Sie dieses Problem entdeckt haben, müssen Sie sich nicht mehr mit den komplizierteren Problemen befassen.Aber wenn Sie nicht sofort dagegen vorgehen, wird es eine ganze Reihe neuer Probleme verursachen, einschließlich einer eingefrorenen Verdampferschlange.Das Gerät schaltet sich weiterhin wiederholt ein und aus.

Reinigen oder ersetzen Sie Ihren Luftfilter daher je nach Marke Ihres Geräts regelmäßig gemäß den Empfehlungen.

2. Thermostatfehler

Es besteht die Möglichkeit, dass Ihr Thermostat gibt Ihnen falsche Angaben zu Ihrem Heizsystem.Der Standort des Thermostats könnte das Problem verursachen.Wenn Sie es in der Nähe eines Fensters oder einer Lüftungsöffnung platzieren, würde dies zu ungenauen Messwerten führen, die zu kurzen Zyklen führen würden.

Kurze Zyklen bedeuten, dass Ihr System früher herunterfährt, bevor es überhaupt einen Heiz- oder Kühlzyklus abschließen kann.Dann schaltet es sich für kurze Zeit wieder ein.

Wenn Ihr Thermostat beispielsweise auf 35 °C eingestellt ist, schaltet er sich möglicherweise von 26 °C auf 32 °C ab, erreicht aber nie 35 °C.

Ein weiterer Grund wäre eine fehlerhafte Verkabelung zwischen der Wärmepumpe und dem Thermostat.Lassen Sie dies vom professionellen Wärmepumpen-Team beurteilen.

3. Die Kältemittellecks

Wenn in Ihrem Zuhause heißes Wetter herrscht, fängt das Kältemittel Ihres Geräts die Wärme ein und leitet sie nach draußen.Bei kaltem Wetter hingegen wird Wärme aus dem Außenbereich entnommen und dann unter Druck in das Innere des Hauses geleitet.

Ein Kältemittelleck erschwert die Durchführung des Wärmeübertragungsvorgangs in Ihrem System.Und Ihr Gerät wird nicht einmal in der Lage sein, einen Zyklus abzuschließen.Ein Hinweis auf austretendes Kältemittel ist die Bildung von Eis am Außengerät.Zu diesem Zeitpunkt ist es unbedingt erforderlich, die Hilfe eines erfahrenen Technikers in Anspruch zu nehmen.

4. Über- oder unterdimensionierte Einheit

Wenn Ihr Gerät nicht die richtige Größe für Ihren Raum hat, heizt oder kühlt es Ihren Bereich entweder schnell oder langsam, erkennt dann vorzeitig, dass es die gewünschte Temperatur erreicht hat, und schaltet sich dann ab.Dann wiederholt sich der Zyklus immer wieder, sodass sich Ihre Einheit missbraucht fühlt.

Aus diesem Grund sollten vor der Installation eines Geräts ordnungsgemäße Berechnungen von HVAC-Fachleuten durchgeführt werden.Dies ist eine sehr ernste Angelegenheit, denn wenn bereits ein Gerät mit der falschen Größe installiert ist, wäre ein kostspieliger Austausch durch ein anderes Gerät erforderlich.

Wie oft sollte eine Wärmepumpe laufen?

Es hängt vollständig von der Kühlleistung des Geräts, der Raumtemperatur und der Luftfeuchtigkeit ab.Abhängig von den genannten Faktoren sollte im Durchschnitt eine Abschaltung von 10 bis 20 Minuten ausreichend sein.Und es sollte innerhalb von maximal 2 bis 3 Zyklen pro Stunde liegen.

Ihr HLK-Gerät ist nicht dafür ausgelegt, ständig in Betrieb zu sein.Sein Zweck besteht darin, Ihren Innenraum auf ein angenehmes Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsniveau zu bringen und dieses Niveau dann aufrechtzuerhalten.Wenn Ihr Gerät ständig ein- und ausgeschaltet wird, stimmt etwas nicht, denn es verschwendet jährlich Hunderte, wenn nicht Tausende von Dollar an Energiekosten.

Ihre Wärmepumpe sollte logischerweise nicht ständig laufen, außer bei sehr kalten Wetterbedingungen, bei denen sie kontinuierlich läuft.Wenn das Wetter über 35 Grad liegt, was relativ angenehmes Wetter ist, und Ihre Wärmepumpe noch in einem kurzen Zyklus läuft, sollten Sie dies von professionellen Wartungsleuten überprüfen lassen.


Welchen positiven Einfluss hat die Invertertechnologie auf Wärmepumpen?

In den vergangenen Jahrzehnten hatte jeder im Bereich Klimatisierung und Heizung keine andere Wahl, als sich mit Umluftsystemen in zentralen Klimaanlagen, Öfen und Wärmepumpen zufrieden zu geben.Wärmepumpen gelten seit jeher als effizient und vielseitig, haben aber noch Raum für Verbesserungen.

Gegenwärtig sind Wärmepumpen aufgrund der Inverter-betriebenen Kompressoren mit variabler Drehzahl deutlich leistungsstärker.Sie ermöglichen den Betrieb der Wärmepumpe im gesamten Bereich von 0 bis 100 Prozent.Es ist ein intelligenter Analysator der Temperatur und anderer Bedingungen im Haus und passt dann die Leistung der Wärmepumpe an, um maximale Effizienz und Komfort zu erreichen.Gleichzeitig ist dies Inverter-Wärmepumpe Das System spart viel Energie, da nur die benötigte Leistung genutzt wird.Niemals Überkapazität oder Unterkapazität.

Das Problem des kurzen Radfahrens wird beseitigt.Mit der Inverter-Technologie muss Ihre Wärmepumpe seltener anlaufen und wird somit weniger belastet.Der technologische Durchbruch reduziert die Anzahl der benötigten Zyklen.

Es gibt eine Denkrichtung, die besagt, dass Wärmepumpen bei extremer Kälte niemals gut funktionieren.Die Invertertechnologie löst dieses Problem durch die Funktion Hyper Heat.Die Funktion besteht darin, Wärme bei niedrigeren Temperaturen zu erzeugen.Es hält Ihr Zuhause auch dann warm, wenn die Außentemperatur auf eiskalte minus 25 °C sinkt.


LATEST NEWS & ARTICLES

RELATED HEAT PUMP ARTICLES

RECOMMENDED HEAT PUMP PRODUCTS

Air Source Monoblock Heat Pumps forHot Water/House Heatin

GUANGZHOU SPRSUN NEW ENERGY TECHNOLOGY DEVELOPMENT CO., LTD.

Ein professioneller Wärmepumpenhersteller seit 1999
No.15 Tangxi Road, Yinsha lndustrial Park, Xintang, Zengcheng District, Guangzhou, 511338, China

NEHMEN SIE KONTAKT MIT DEM UNTERNEHMEN SPRSUN AUF. UNTERSTÜTZUNG RUND UM DIE UHR 7/24. WIR WERDEN IHNEN SO SCHNELL WIE MÖGLICH ANTWORTEN!

TEL: 0086-20-82181867
TELEFON: 0086-18933985692
WhatsApp: 0086-18933985692