Home / Heat Pump Blog / Branchenblog / Gängige Mythen über Wärmepumpen, die entlarvt werden müssen

Gängige Mythen über Wärmepumpen, die entlarvt werden müssen

Anzahl Durchsuchen:0     Autor:Site Editor     veröffentlichen Zeit: 2022-10-14      Herkunft:Powered

Steigende Energiekosten, insbesondere für Gas, führen dazu, dass viele Hausbesitzer alternative Optionen für den Großteil ihres Hausbedarfs in Betracht ziehen.Eine weitere Überlegung ist die Notwendigkeit, Häuser grün zu machen.Da sich die Menschen der Umweltschäden, die ihre Energieversorger verursachen könnten, bewusst werden, suchen sie nach besseren und umweltfreundlicheren Alternativen.Die Klimaanlage ist einer der Hauptbereiche des Energieverbrauchs zu Hause, und eine Alternative zu herkömmlichen Optionen sind Wärmepumpen.Hierzu zählen sowohl Luftwärmepumpen als auch Erdwärmepumpen.

Das Interesse an erneuerbaren Heiz- und Kühlquellen rund um das Haus hat zu einem zunehmenden Einsatz von Wärmepumpen geführt.Leider wird diese Einführung durch Mythen über Wärmepumpen behindert, die dazu führen, dass viele zögern, sie zu kaufen und so ihre zahlreichen Vorteile verpassen.Um den weit verbreiteten Einsatz von Wärmepumpen zu fördern, ist es unbedingt erforderlich, die meisten dieser weit verbreiteten Mythen über Wärmepumpen zu entlarven, die viele ahnungslose potenzielle Käufer für etablierte Wahrheiten halten.


Wärmepumpe in kalten Klimazonen


Dieser Artikel räumt mit einigen Missverständnissen über Wärmepumpen auf und ermöglicht Ihnen, anhand der richtigen Informationen eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, ob sich die Wärmepumpe lohnt oder nicht.


Wärmepumpen sind zu teuer.


Dieser Mythos basiert auf den anfänglichen Vorlaufkosten von Wärmepumpen.Der Preis und die Installationskosten einer Wärmepumpe sind im Vergleich zu anderen herkömmlichen Heizsystemen tatsächlich hoch.Mehrere weitere Vorteile sorgen jedoch dafür, dass Sie am Ende mehr sparen und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis erzielen.

Erstens: Wenn das System, das Sie ersetzen, mit Öl, Flüssiggas, festen Brennstoffen oder Strom betrieben wird, sind Ihnen langfristige Einsparungen garantiert, die Ihre Kosten für bis zu 5–7 Jahre amortisieren.Zweitens können Ihnen viele Programme beim Kauf der Pumpen helfen oder Steuerrückerstattungen erhalten.


Wärmepumpen sind in kalten Klimazonen nicht effizient.


Dieser Mythos basiert auf frühen Modellen von Wärmepumpen und besagt, dass Wärmepumpen in kalten Wintern nicht funktionieren würden.Dabei wird die Funktionsweise der meisten modernen Wärmepumpen nicht berücksichtigt.Während die Effizienz einer durchschnittlichen Luftwärmepumpe mit steigender Temperatur abnimmt, funktioniert sie auch bei -5 Grad Celsius noch.Bei geerdeten Wärmepumpen hingegen sind die Rohre so tief im Boden vergraben, dass sie von den darüber liegenden kalten Temperaturen nicht beeinträchtigt werden, sodass sie auch bei kälterem Wetter für eine effiziente Heizung sorgen können.Schließlich kam es im Zuge weiterer Fortschritte in diesem Sektor zur Einführung von Wärmepumpen für kaltes Klima die einen Wirkungsgrad von 200 % auch dann aufrechterhalten kann, wenn die Temperatur auf null Grad Celsius sinkt.Sie sorgen auch bei -30 Grad Celsius für Wärme.


Wärmepumpen sind laut.


Hier ist ein weiterer Mythos, der auf alten Modellen und Annahmen basiert, die auf anderen Heizformen basieren.Die Technologie zur Herstellung von Wärmepumpen hat sich drastisch verbessert und ist von der sperrigeren und lauteren Wärmepumpeneinheit abgerückt.Optionen ohne Kanal sind nahezu geräuschlos und der Besitzer kann kaum erkennen, ob das Gerät eingeschaltet ist.Darüber hinaus sorgen zahlreiche Geräuschreduzierungstechnologien wie Auslassschalldämpfer und isolierte Kompressoren dafür, dass der Lärm selbst der Zentraleinheiten unter 60 Dezibel liegt.

Wenn Lärm für Sie ein besonderes Problem darstellt, prüfen Sie die Nennwerte, da es Geräte mit weniger als 55 Dezibel gibt.Eine durchschnittliche moderne Wärmepumpe sollte bei ordnungsgemäßer Installation nicht lauter sein als ein Kühlschrank oder ein Fensterventilator.


In Altbauten ist der Einbau von Wärmepumpen nicht möglich.


Dies ist ein haltloser Mythos, der Besitzer älterer Gebäude nur davon abhält, die neue Technologie zu übernehmen.Wärmepumpen gehören zu den vielseitigsten Systemen auf dem Markt und passen in jede Immobilie.Ob Sie sich in Hochhauswohnungen, modernen Häusern oder sogar alten Bauernhäusern befinden, Sie können Wärmepumpen installieren lassen.

Wenn Sie über ein kanalisiertes HVAC-System verfügen, wird das System einfach auf den Einsatz von Luftwärmepumpen umgerüstet.Wenn es sich um ein altes Haus mit Heizkörperheizung handelt, werden Mini-Splits zur Kühlung bestimmter Bereiche Ihres Hauses eingesetzt.A Fachbetrieb für Wärmepumpen Wir bewerten Ihr Haus und helfen Ihnen bei der Auswahl der für Sie besten Wärmepumpenkonfiguration.


Wärmepumpen dienen ausschließlich der Heizung.


Ein weiteres Missverständnis über Wärmepumpen besteht darin, dass sie nur zum Heizen verwendet werden.Die Verwirrung könnte von älteren Modellen und vielleicht vom Namen herrühren.Allerdings heizen und kühlen sie alle, während einige noch viel mehr können.Wärmepumpen sind derzeit mit einem Umkehrventil ausgestattet, das den Kühlmittelfluss im System umkehrt, wenn es sich in die entgegengesetzte Richtung bewegt.Erdwärmepumpen können auch Warmwasser liefern, das Sie für verschiedene Hausaktivitäten nutzen können.


Wärmepumpen funktionieren nur mit Fußbodenheizung.


Dies ist ein weiterer Mythos, der sich nur auf einen Aspekt der Funktionsweise von Wärmepumpen konzentriert.Tatsächlich arbeiten Wärmepumpen mit Fußbodenheizungen effektiver, da Wärmepumpen im Vergleich zu herkömmlichen Heizkesseln eine geringere Heizleistung erzeugen und daher eine größere Oberfläche benötigen, um die gleiche Temperatur zu erreichen wie herkömmliche Heizkessel.

Sie können jedoch immer noch gut mit Heizkörpern funktionieren.Bei Standardheizkörpern müssen Sie sicherstellen, dass das Haus gut isoliert ist, um Wärmeverluste zu vermeiden und eine effiziente und ausreichende Beheizung des Hauses zu gewährleisten.Für einen optimalen Betrieb müssen in der Regel größere Heizkörper installiert werden, die etwa zweieinhalb Mal größer als die Standardheizkörper sind.


Wärmepumpen nehmen viel Platz ein.


Obwohl eine Wärmepumpe aus mehreren Komponenten sowie Außen- und Innenteilen besteht, sind diese etwas größer als herkömmliche Heizsysteme.Außerdem nehmen sie keine Stellfläche ein und ein Großteil der Einrichtung ist außer Sichtweite.Die Außenkomponente misst normalerweise etwa 2 Fuß mal 1 Fuß mal 2,5 Fuß.Luftwärmepumpen verfügen über einen Verteilungsaufbau wie herkömmliche Heizsysteme, der entlang der Außenwand oder in der Decke verläuft, sodass sie nicht sichtbar sind und keinen Platz beanspruchen.

Bei Erdwärmepumpen sind die Wärmekollektoren vergraben, sodass kein Platz über der Oberfläche beansprucht wird.Wenn die Umstände den Einsatz einer Fußbodenheizung zulassen, können Sie sogar noch mehr Platz sparen, da alle Rohre und Armaturen unter dem Boden verborgen sind.


Wärmepumpen müssen häufig gewartet werden.


Dies ist ein weiterer unbegründeter Mythos, und das Gegenteil ist der Fall.Wärmepumpen erfordern keinen hohen Wartungsaufwand, insbesondere im Vergleich zu den Systemen, die sie ersetzen.Ein großer Teil der Wartung besteht darin, die Wärmepumpe sauber zu halten und zu prüfen, ob der Luftstrom nicht behindert wird.Experten empfehlen, die Anlage alle zwei Jahre warten zu lassen, insbesondere wenn es sich um eine Erdwärmepumpe handelt.Die Systeme sind außerdem langlebig und haben eine durchschnittliche Lebensdauer von etwa 20 Jahren, während die durchschnittliche Lebensdauer eines Kessels 15 Jahre beträgt.


Arbeiter überprüfen die Wärmepumpe.

Wärmepumpen müssen ständig eingeschaltet bleiben.


Wärmepumpen haben einen schlechten Ruf, was vor allem auf schlecht isolierte Häuser zurückzuführen ist.Sie erwärmen nicht sofort, sondern stufenweise.Wenn es sich also um ein schlecht isoliertes Haus handelt, kann es die Wärme nicht lange halten, da viel davon entweicht und das System ständig eingeschaltet bleiben muss.

Das Gleiche gilt auch für einen mit Heizkesseln beheizten Raum, nur dass Sie ihn für kurze Zeit ausschalten und ihn dann wieder einschalten müssen, weil er den Raum viel schneller aufheizt.Sie können Ihre Wärmepumpe jedoch trotzdem wie jede andere genießen, indem Sie Ihr Zuhause richtig isolieren.Auf diese Weise können Sie es ausschalten, wenn der Raum die ideale Temperatur erreicht hat.


Wärmepumpen sind Geldverschwendung.


Dieses Missverständnis ist eine Schlussfolgerung, die auf zwei Mythen basiert;Wärmepumpen sind teuer und kosten viel im Betrieb.Wie der Artikel zeigt, machen Wärmepumpen durch langfristige Energiekosteneinsparungen wirtschaftlich.Darüber hinaus fungiert das Gerät als Heiz- und Kühlgerät, versorgt Ihren Warmwasserbereiter mit Strom, reinigt Ihre Luft und dient als Luftbefeuchter.Es eignet sich auch hervorragend dazu, Ihr Zuhause grün zu machen.

Wärmepumpen nutzen keine Verbrennung, daher entstehen weder Rauch noch giftige Gase.Außerdem übertragen sie nur Wärme und benötigen weniger davon, um den Raum zu heizen.Wärmepumpen stellen auch kein Sicherheitsrisiko dar, egal ob Feuer oder Gaslecks.All diese Faktoren machen Wärmepumpen zu einer lohnenden Investition.Sie können die Vorteile noch steigern, indem Sie Solarenergie als Energiequelle nutzen.


Sollten Sie sich also eine Wärmepumpe zulegen?


Die meisten Mythen über Wärmepumpen drehen sich um Kosten, Installation, Funktion und Effizienz.Doch gerade in diesen Bereichen übertreffen Wärmepumpen herkömmliche Optionen, einschließlich Gasöfen.Fortschritte in der Technologie, eine breitere Einführung von Wärmepumpen und eine zunehmende Anzahl von Marktteilnehmern haben auch zu geringeren Vorlaufkosten geführt, die voraussichtlich weiter sinken werden.Wärmepumpen bieten außerdem mehrere überzeugende Vorteile, darunter:

  • Erhebliche Energiekosteneinsparungen

  • Verbessert die Lebensqualität

  • Umweltfreundlich

  • Vielseitig und langlebig

Ihre Entscheidung für die Anschaffung sollte auf Ihren Bedürfnissen basieren.Wenn Sie jedoch eine energiesparende und umweltfreundliche Heizung wünschen, Wärmepumpen sind eine Überlegung wert.Finden Sie einen kompetenten Wärmepumpentechniker, der Sie bei der richtigen Einrichtung unterstützt und Sie bei anderen Änderungen, die Sie möglicherweise am Haus vornehmen müssen, wie z. B. der Isolierung, berät.So stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Wärmepumpeneinheit optimal nutzen.


LATEST NEWS & ARTICLES

RELATED HEAT PUMP ARTICLES

RECOMMENDED HEAT PUMP PRODUCTS

Air Source Monoblock Heat Pumps forHot Water/House Heatin

GUANGZHOU SPRSUN NEW ENERGY TECHNOLOGY DEVELOPMENT CO., LTD.

Ein professioneller Wärmepumpenhersteller seit 1999
No.15 Tangxi Road, Yinsha lndustrial Park, Xintang, Zengcheng District, Guangzhou, 511338, China

NEHMEN SIE KONTAKT MIT DEM UNTERNEHMEN SPRSUN AUF. UNTERSTÜTZUNG RUND UM DIE UHR 7/24. WIR WERDEN IHNEN SO SCHNELL WIE MÖGLICH ANTWORTEN!

TEL: 0086-20-82181867
TELEFON: 0086-18933985692
WhatsApp: 0086-18933985692