Home / Heat Pump Blog / Branchenblog / Was sind die Unterschiede?Wärmepumpen vs. Öfen

Was sind die Unterschiede?Wärmepumpen vs. Öfen

Anzahl Durchsuchen:0     Autor:Site Editor     veröffentlichen Zeit: 2022-07-19      Herkunft:Powered

Die meisten Hausbesitzer kennen die Unterschiede zwischen Wärmepumpen und Öfen nicht.Wenn Sie verstehen, was die beiden sind und wie sie funktionieren, können Sie besser entscheiden, welches Gerät Sie in Ihrem Zuhause installieren möchten.Wärmepumpen und Öfen verfolgen ein ähnliches Ziel.Sie werden zum Heizen von Häusern verwendet;Allerdings verwenden sie unterschiedliche Methoden, um dies zu erreichen.

Die beiden Systeme unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht, einschließlich ihrer Energieeffizienz, Heizleistung, Kosten, Raumnutzung, Wartungsanforderungen usw. Der Hauptunterschied zwischen den beiden besteht jedoch in ihrer Funktionsweise.Normalerweise heizen Öfen Ihr Zuhause durch Verbrennung und Wärmeverteilung, während Wärmepumpen der Außenluft Wärme entziehen und diese unabhängig von den Außentemperaturen im Haus verteilen.

Ihre Präferenz für Heizsysteme hängt von mehreren Faktoren ab, darunter Wärmeleistung und Energieeffizienz.Der häufigste entscheidende Faktor ist jedoch häufig das Klima.Beispielsweise bevorzugen die meisten Menschen in Südgeorgien oder Florida Wärmepumpen, weil es dort nicht lange genug kalt wird, als dass Hausbesitzer in Heizöfen investieren müssten.

Menschen, die in kälteren nördlichen Teilen der USA leben, installieren aufgrund der anhaltend kalten Temperaturen oft eher Öfen.Darüber hinaus findet man Öfen eher in älteren Häusern oder solchen mit einfachem Zugang zu Erdgas.Lassen Sie uns eintauchen und mehr über Öfen, Wärmepumpen und ihre Unterschiede erfahren.


Was ist eine Wärmepumpe?


Im Gegensatz zu Öfen Wärmepumpen geh nichtnerate Hitze.Stattdessen entziehen Wärmepumpen der Außenluft Wärme und übertragen sie nach innen, wodurch Ihr Zuhause langsam erwärmt wird.Wärmepumpen können der Außenluft auch bei Minustemperaturen Wärme entziehen.Sie sind jedoch nur geringfügig wirksam.

Wärmepumpen können mit Umkehrkühlschränken gleichgesetzt werden.Kühlschränke funktionieren, indem sie Wärme aus dem Inneren des Kühlschranks übertragen und nach außen transportieren.Dadurch bleiben die Lebensmittel im Kühlschrank warm.Dieser Vorgang ähnelt der Abkühlung Ihres Zuhauses durch Wärmepumpen im Sommer.Im Winter macht das System genau das Gegenteil.


SPRSUNs Wärmepumpen


Darüber hinaus fungieren Wärmepumpen als Klimaanlagen und können bei warmem Wetter zur Kühlung Ihres Zuhauses eingesetzt werden.Wärmepumpen entziehen Ihrem Zuhause Wärme und geben sie im Sommer nach draußen ab, sodass Ihr Zuhause kühler bleibt als es war.Das System nutzt das Umkehrventil, eine einfache Komponente zur Regulierung der Wärmeaufnahme und -abgabe.

Wärmepumpen funktionieren nach drei einfachen Schritten.Zunächst einmal drücken sie warme Luft von draußen oder drinnen durch eine Reihe von Spulen, die mit einem Kältemittel, also unter Druck stehendem Ammoniakgas, gefüllt sind.Wärmepumpen übertragen Wärme aus der Außenluft je nach Luftströmungsrichtung an den gewünschten Ort.

Abhängig von der Ventileinstellung kühlt oder erwärmt sich das Kältemittel, wodurch Ihr Zuhause erwärmt oder abgekühlt wird, sodass keine unterschiedlichen Kühl- und Heizsysteme erforderlich sind.Für den Betrieb von Wärmepumpen sind keinerlei fossile Brennstoffe erforderlich.Dadurch sind sie kostengünstiger im Betrieb und energieeffizienter.Sie eignen sich jedoch am besten für Regionen, in denen keine großen Außentemperaturschwankungen auftreten.

Sie fragen sich vielleicht, warum wir nicht durchgehend Wärmepumpen verwenden und Öfen vergessen.Allerdings erzeugen Wärmepumpen, wie bereits erwähnt, keine Wärme.Stattdessen übertragen sie Wärme zwischen verschiedenen Regionen.Ihre Effizienz hängt von Temperaturunterschieden und Umgebungswärme ab In extrem kalten Regionen sind sie etwas unzuverlässig.


Was ist ein Ofen?


Öfen sind auf einen Ventilator und entweder Erdgas, Elektroheizungen oder Öl angewiesen, um Ihr Zuhause zu heizen.Die Brennstoffquelle wird in einer Brennkammer gezündet und die Luft durch diese geblasen.Die erwärmte Luft wird mit einem Ventilator über Ihre Rohrleitungen im gesamten Haus verteilt.In Häusern verdrängte kühlere Luft wird durch Rückluftöffnungen umgeleitet und durch den Ofen gedrückt, wodurch sie wärmer wird.

Dieser Zyklus wird wiederholt, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist.Öfen blasen viel wärmere Luft als Wärmepumpen, da sie Flammen zur Wärmeerzeugung nutzen.Nach Angaben des Energieministeriums sind Öfen eine beliebtere Heizquelle für Wohngebiete in den USA.Öfen haben weniger mechanische Teile, wodurch sie einfacher zu warten sind als Wärmepumpen und eine längere Lebensdauer haben.Sie sind weniger energieeffizient und ideal für Personen, die wärmere Luft wünschen oder Zugang zu Erdgas haben.

Technologische Fortschritte haben Öfen im Laufe der Jahre energieeffizienter gemacht;Personen mit Öfen müssen jedoch möglicherweise eine Klimaanlage installieren, um das Haus in der warmen Jahreszeit zu kühlen.Öfen sind in Regionen mit extrem kalten Temperaturen unerlässlich.

Obwohl der Betrieb teuer ist, erwärmen sie Häuser in strengen Wintern recht effizient.Häuser, in denen es strenge Winter gibt und die zum Warmhalten Wärmepumpen verwenden, sind häufig auf andere Heizgeräte wie Heizkörper und Raumheizgeräte angewiesen.

Kommen wir nun zu den Unterschieden zwischen Öfen und Wärmepumpen, nachdem Sie verstanden haben, was sie sind.


Unterschiede zwischen Wärmepumpen und Öfen


Betrieb


Öfen erzeugen Wärme durch die Verbrennung von Gas oder Öl, während Wärmepumpen mithilfe von Strom Wärme von außerhalb Ihres Hauses beziehen.Aufgrund ihrer Funktionsweise erzeugen Wärmepumpen weniger Wärme als Öfen.Daher eignen sie sich am besten für Häuser in wärmeren Klimazonen, dh in den Zonen 1, 2 und 3 auf der Klimazonenkarte (Energieministerium).

Allerdings sind Wärmepumpen vielseitiger für den Komfort in Innenräumen geeignet, da sie Häuser in kalten Jahreszeiten beheizt und in wärmeren Jahreszeiten kühl halten können.Bei Öfen fehlt diese Multifunktionsfunktion.Öfen dienen der Wärmeerzeugung.Daher sind Hausbesitzer, die ihre Häuser in der wärmeren Jahreszeit kühlen möchten, gezwungen, eine separate Klimaanlage zu installieren.

Obwohl beide Systeme unterschiedliche Funktionen bieten, können Hausbesitzer in einigen Klimazonen ein Dual-Brennstoff-System installieren, das den Ofen und die Wärmepumpe zum Kühlen und Heizen integriert und größere Einsparungen ermöglicht.Das beste Beispiel wäre die Paarung eines Luftwärmepumpe aund ein Gasofen.


Wärmepumpen von SPRSUN


Personen, die ein solches System installieren, erzielen energieeffizientere Ergebnisse, da es die Außentemperatur misst und die effizienteste Option zum Heizen Ihres Hauses ermittelt.Der einzige Nachteil eines solchen Systems wären die Installationskosten.


Energieeffizienz


Technisch gesehen sind Wärmepumpen energieeffizienter als Öfen;Allerdings ist es etwas kompliziert, ihre Effizienz zu messen und die beiden Systeme zu vergleichen.Experten halten Wärmepumpen für energieeffizienter als Öfen, da sie mehr Energie übertragen als sie verbrauchen.

Einige hocheffiziente Öfen bieten jedoch eine Energieeffizienz von bis zu 98 %.Unter perfekten Bedingungen können Wärmepumpensysteme über 300 % mehr Energie übertragen, als sie verbrauchen.

Darüber hinaus werden Wärmepumpensysteme mit Strom betrieben, sodass Sie erhebliche Einsparungen beim Kraftstoffverbrauch erzielen können.Wärmepumpen haben bei verschiedenen Temperaturen und Klimazonen einen Wirkungsgrad von über 100 %;Außerdem können Sie sie als Klimaanlage oder Heizung verwenden.

Durch die Installation einer Wärmepumpenanlage fallen weniger Energiekosten an als durch die Installation eines Ofens.


Wartung


Normalerweise funktionieren Öfen und Wärmepumpen durch eine effiziente, vorbeugende Wartung besser und halten länger.Beide Systeme verwenden Luftfilter, die der Besitzer leicht austauschen kann.Typische Wärmepumpen (für Wohngebiete) verfügen über Innen- und Außeneinheiten, die jährlich überprüft und gereinigt werden sollten.

Gasöfen benötigen keine Außengeräte;Sie werden jedoch häufig mit zentralen Klimaanlagen kombiniert.Diese Einheiten erfordern Wartung;Aufgrund ihrer Einzigartigkeit ist es jedoch schwierig anzugeben, wie Sie sie pflegen und wie oft sie durchführen sollten.Sie müssen sich an den Experten Ihres Spediteurs wenden, um Informationen darüber zu erhalten, wie oft Sie eine ordnungsgemäße Wartung durchführen sollten.


Raum


Wärmepumpen benötigen einen Abstand von 24 Zoll und werden im Freien installiert, während Öfen einen Abstand von etwa 30 Zoll benötigen und im Innenbereich installiert werden.Herkömmliche Luftwärmepumpen erfordern Innenluftaufbereitungseinheiten, sogenannte Fan Coils.


Installationskosten


Die Installationskosten für Wärmepumpen und Öfen hängen von der aktuellen Systemkonfiguration und Kompatibilität Ihres Hauses ab.Einige Haushalte haben beispielsweise keinen Zugang zu Erdgas.In solchen Fällen ist die Installation eines Ofens und einer Klimaanlage teurer als die Installation einer Wärmepumpenanlage.

Außerdem können bei Häusern, die nicht über die bei Wärmepumpensystemen übliche Verkabelung für die Zusatzheizung verfügen, bei der Einrichtung des Systems zusätzliche Kosten anfallen.Ihr Händler kann Ihnen am besten Auskunft darüber geben, welches der beiden Systeme Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.


Wirksamkeit bei kaltem Wetter


Gasöfen verbrennen Brennstoff, um Energie zu erzeugen, was sie bei kaltem Wetter effektiver macht als Wärmepumpen, da sie auf die Entnahme von Wärme aus der Umgebung angewiesen sind.Je mehr Außenluft unter den Gefrierpunkt fällt, desto unzuverlässiger werden Wärmepumpen.Zum Warmhalten könnten Sie Zusatzheizungen nutzen;Diese sind jedoch teurer.

Wenn Sie in sehr kalten Regionen leben, ist der Einsatz von Öfen sinnvoller, da diese schneller mehr Wärme produzieren als Wärmepumpen.Wärmepumpen eignen sich besser für Personen, die in Regionen leben, in denen es mäßig warm ist und in der kalten Jahreszeit eine geringfügige Temperaturverschiebung auftritt.


Komfort


Die von Wärmepumpen erzeugte Luft ist nicht ganz so heiß wie die von Gasöfen.Manche Menschen mögen die kühlere Luft nicht und ziehen es vor, ihr Zuhause schnell auf die gewünschte Temperatur aufzuwärmen.Darüber hinaus ist die von Wärmepumpen erzeugte Luft feuchter und trocknet Ihre Haut nicht aus, wie dies bei heißer Luft aus einem Ofen der Fall wäre.


Abschluss


Wärmepumpen und Öfen weisen viele Unterschiede und verschiedene Vor- und Nachteile auf.Die Unterschiede machen jedoch nicht das eine System besser als das andere.Sie funktionieren gut in den dafür vorgesehenen Regionen und sollten auch als solche verwendet werden.Denken Sie daran, dass der Einsatz Ihrer Wärmepumpe in kalten Gegenden und umgekehrt auf lange Sicht mehr kosten könnte als Sie.


LATEST NEWS & ARTICLES

RELATED HEAT PUMP ARTICLES

RECOMMENDED HEAT PUMP PRODUCTS

Air Source Monoblock Heat Pumps forHot Water/House Heatin

GUANGZHOU SPRSUN NEW ENERGY TECHNOLOGY DEVELOPMENT CO., LTD.

Ein professioneller Wärmepumpenhersteller seit 1999
No.15 Tangxi Road, Yinsha lndustrial Park, Xintang, Zengcheng District, Guangzhou, 511338, China

NEHMEN SIE KONTAKT MIT DEM UNTERNEHMEN SPRSUN AUF. UNTERSTÜTZUNG RUND UM DIE UHR 7/24. WIR WERDEN IHNEN SO SCHNELL WIE MÖGLICH ANTWORTEN!

TEL: 0086-20-82181867
TELEFON: 0086-18933985692
WhatsApp: 0086-18933985692